30.09.2018 Sonntag

Miteinander gegen Gewalt, Miteinander für mehr Respekt. 


Bei der Forderung nach mehr Respekt sitzen die Einsatzkräfte in einem Boot. Foto: Mona Neutzer

Bei der Forderung nach mehr Respekt sitzen die Einsatzkräfte in einem Boot. Foto: Mona Neutzer

Übergriffe auf ehrenamtliche und hauptamtliche Einsatzkräfte nehmen in Deutschland genauso zu, wie die Behinderung und Beleidigung der Kräfte durch aufdringliche Gaffer.  Die Kreis Klever Gewerkschaft der Polizei hatte hiergegen, mit Unterstützung des Werberings Goch e.V. und der Stadtwerke Goch, zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Goch, dem Deutschen Roten Kreuz Goch, der DLRG Ortsgruppe Goch und der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. ein Zeichen gesetzt. Alle Organisationen haben schon diesbezügliche Erfahrungen gemacht und haben unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Goch, Herrn Bgm. Ulrich Knickrehm, am 29.09. auf dem Marktplatz in Goch viele Gespräche geführt um mehr Verständnis für die zu wecken, die sich in den Dienst der Gesellschaft... mehr


04.09.2018 Dienstag

DLRG läd ein zum Workshop KiGA Projekt für ErzieherInnen


Mit dabei waren Carina Storch (KiGa St. Maria Magdalena), Natascha Gutsche (KiTa am Sandthof), Michaela Lehmann (FZ Sterntaler), Petra Brooks (FZ Sterntaler), Fabian Janssen (KiTa am Sandthof), Kira Kösters  (KiTa am Sandthof), Heike und Louisa Rexwinkel (DLRG) sowie Tina Görtz (DLRG)

Mit dabei waren Carina Storch (KiGa St. Maria Magdalena), Natascha Gutsche (KiTa am Sandthof), Michaela Lehmann (FZ Sterntaler), Petra Brooks (FZ Sterntaler), Fabian Janssen (KiTa am Sandthof), Kira Kösters (KiTa am Sandthof), Heike und Louisa Rexwinkel (DLRG) sowie Tina Görtz (DLRG)

Am 29.08.2018 folgten fünf Erzieherinnen und ein Erzieher der Einladung zur Info-Veranstaltung „KIGA-Projekt“ in das Kompetenzzentrum der DLRG OG Goch. Heike Rexwinkel (Beauftragte KIGA-Projekt) und Tina Görtz (Ausbildung) von der DLRG Goch informierten die Teilnehmer über das Projekt „Seepferdchen für alle“ und erläuterten ausführlich den Ablauf des Sommerprogramms des KIGA-Projekts, bei dem Vorschulkindern die Bade- und Sonnenschutzregeln auf spielerische Art und Weise erklärt werden. Durch die Teilnahme sind die Erzieherinnen und Erzieher in der Lage, in deren Einrichtung selbständig dieses Vorschulprogramm durchzuführen, um damit gemeinsam mit der DLRG Goch für noch mehr Sicherheit im, am und auf dem Wasser zu sorgen. Die Infoveranstaltung zum Winterprogramm, wo dann unter... mehr


27.08.2018 Montag

Schüler der Liebfrauenschule zu SANI-Kids ausgebildet


Das Erste Hilfe Leben retten, und das jeder Erste Hilfe erlernen kann, egal wie alt oder wie groß er ist, haben Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen der Liebfrauenschule in Goch erfahren dürfen.  Nicht nur im Straßenverkehr oder im Haushalt passieren kleinere oder größere Unfälle, sondern auch auf Schulhöfen - überall können uns Verletzungen ereilen die Erste Hilfe Maßnahmen erforderlich machen. Wie gut ist es dann, wenn man sich schon mal ein wenig mit dem Thema Erste Hilfe beschäftigt hat! Das dachte sich auch Bärbel Kuypers, Erzieherin in der Liebfrauenschule, und rief das Projekt „SANI-Kids“ ins Leben. Gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe Goch e. V. wurden 26 interessierte Schüler/-innen von den Ausbildern Nicole Hebben und Nils Kleine-Schlarmann kindgerecht an die... mehr


27.08.2018 Montag

Schüler der Liebfrauenschule zu SANI-Kids ausgebildet


Das Erste Hilfe Leben retten, und das jeder Erste Hilfe erlernen kann, egal wie alt oder wie groß er ist, haben Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen der Liebfrauenschule in Goch erfahren dürfen.  Nicht nur im Straßenverkehr oder im Haushalt passieren kleinere oder größere Unfälle, sondern auch auf Schulhöfen - überall können uns Verletzungen ereilen die Erste Hilfe Maßnahmen erforderlich machen. Wie gut ist es dann, wenn man sich schon mal ein wenig mit dem Thema Erste Hilfe beschäftigt hat! Das dachte sich auch Bärbel Kuypers, Erzieherin in der Liebfrauenschule, und rief das Projekt „SANI-Kids“ ins Leben. Gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe Goch e. V. wurden 26 interessierte Schüler/-innen von den Ausbildern Nicole Hebben und Nils Kleine-Schlarmann kindgerecht an die... mehr


11.08.2018 Samstag

DLRG Einsatzeinheit übt an der Niers den Ernstfall bei  niedrigem Wasserstand


Auch für die Wasserretter ist die aktuelle Situation an der Niers nicht alltäglich und erschwert das Trailern des Bootes in das Gewässer.  Damit man für den Ernstfall gut gerüstet ist, wurde der letzte Übungsabend dazu genutzt, die Standard-Einsatzregeln (routinierte Abläufe im Einsatzfall) in Verbindung mit dem niedrigen Wasserstand der Niers bei Ja an de Fähr zu üben und zu vertiefen. 2 der Kameraden liefen in Wathose, verbunden über eine Leine zum Leinenführer, durch die Niers, um diese wasserseitig abzusuchen.  Ein kleiner Teil der Einsatzeinheit blieb am Kompetenzzentrum, um alle weiteren Fahrzeuge für den Ernstfall zu rüsten, falls unsere Einheiten rund um Parookaville alarmiert werden würden.   Nach erfolgreicher Übung traf man sich gesammelt am Kompetenzzentrum, um die... mehr


10.08.2018 Freitag

*** DLRG Goch am Wochenende im Dauereinsatz ***


Am Wochenende waren die Wasserretter der DLRG OG Goch gleich mehrfach gefragt. Am Samstag traf gegen 13 Uhr die Einsatzmeldung "Unterstützung Waldbrand in Straelen Herongen" ein. Die Gocher Wasserretter rückten mit insgesamt 8 Katastrophenschützern, gemeinsam mit der IUK Gruppe Kreis Kleve aus, um einen Bereitstellungsraum an der Gaststätte "zu den Linden" einzurichten, da dort die überörtlich angeforderten Feuerwehrkräfte empfangen und bei einem Dauereinsatz über Tage auch verpflegt und versorgt werden sollten.  Um 18 Uhr wurden wenige Kräfte aus dem Einsatz abgezogen, um die schon länger geplante Galaxy 80er Party auf dem Rhein mit 2 Sanitätstrupps abzusichern. 500 Personen feierten ausgelassen in super Stimmung von 19 bis 1 Uhr in der Nacht, während das Personenfahrgastschiff... mehr


01.08.2018 Mittwoch

DLRG Goch schafft Wiederbelebungspuppe mit Intubationsmöglichkeit an


Neben wichtiger Funktionen wie Funker, Bootsführer und Katastrophenschutzhelfer können sich die Wasserretter der DLRG auch zum Sanitäter ausbilden lassen, um im Ernstfall schnelle und gezielte Hilfe zu leisten. Gerade im Bereich der Wasserrettung ist die Sicherung der Atemwege in Verbindung mit Sauerstoffzufuhr bei Beinahe-Ertrunkenen von elementarer Bedeutung. Dank der neu angeschafften Wiederbelebungspuppe „Resusci Anne“ ist nun neben der Ausbildung in der normalen Herz-Lungen Wiederbelebung auch der Einsatz von verschiedenen Atemwegssystemen wie Beatmungsbeutel, Guedel-, und Larynxtubus möglich. Darauf ist Frederik Bremer, Sanitätsausbilder der DLRG Goch sehr stolz. „Wir heben mit der Neuanschaffung das Ausbildungsniveau deutlich an und schaffen es so die Motivation der... mehr


27.07.2018 Freitag

Die DLRG Goch e.V. startet mit „Seepferdchen für alle“, einem Projekt von DLRG und NIVEA für mehr Sicherheit im Wasser


• Kostenlose Rettungsschwimmausbildung und Fortbildung für pädagogische Fachkräfte • Mehrstufige Ausbildung befähigt zur Ausbildung von Kindern und Abnahme des „Seepferdchens“ Wasser zieht fast alle Kinder magisch an. Umso wichtiger ist es, dass kleine Wasserratten rechtzeitig lernen, sich im kühlen Nass zu bewegen. Statistiken besagen aber, dass immer weniger Kinder in Deutschland schwimmen können. Nur noch jedes zweite Kind unter zehn Jahren lernt schwimmen, jede fünfte Grundschule hat keinen Zugang zu einem Schwimmbad. Diesen Zustand wollen die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. und ihr Partner NIVEA langfristig ändern.  Ziel des Projekts ist es, die Anzahl potentieller Ausbilder zu vergrößern, um so mehr Kinder an das Wasser zu gewöhnen und zum Schwimmen lernen zu... mehr


09.07.2018 Montag

Stadtwerke sponsern neuen Motor für das Hochwasserboot der DLRG Goch


Neben anderen Aufgaben betreut die DLRG OG Goch ehrenamtlich seit Jahrzehnten zwei Naturfreibäder in den Sommermonaten im Kreis Kleve. Somit werden für den Wasserrettungsdienst auch zwei Boote benötigt, die aus selbst erwirtschafteten Mitteln, aber vor allem auch aus Spenden, betrieben werden müssen. Über 20 Jahre hatte nun der 30 PS Motor des Hochwasserbootes „Delphin 15“ seinen Dienst bei Katastrophenschutzeinsätzen und in der örtlichen & regionalen Gefahrenabwehr sowie im Wasserrettungsdienst am Kesseler Freizeitbad GochNess geleistet. Der alte Suzuki Motor, der aufgrund seines Alters und der Laufleistung vermehrt kostspielige Reparaturen verursacht hatte und so eine zuverlässige Einsatzbereitschaft nicht mehr sichergestellt werden konnte, musste nun... mehr


05.07.2018 Donnerstag

DLRG Jugend besucht Kinderspielplatz in Millingen


Für zwölf Kinder zwischen fünf und zehn Jahren und drei Betreuer ging es am vergangenen Wochenende zum Abenteurerspielplatz nach Millingen. Am Spielplatz angekommen, starteten die Kinder auch direkt los. Es wurde Fußball gespielt, am Klettergerüst geturnt und eine Wasserlandschaft im Sandkasten gebaut. Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt.  Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Am Abend kamen alle wieder wohlbehalten, erschöpft aber fröhlich am Kompetenzzentrum an.   mehr