Um so vielen Menschen wie möglich diesen Beitrag zur Gesunderhaltung zu ermöglichen bietet die DLRG Goch viele verschiedene Arten der Schwimmausbildung an. Ansprechpartner in diesem Bereich ist unser Ausbildungsleiter.

Frühschwimmen

Wassergewöhnung für unsere Kleinsten mit ihren Eltern! Regelmäßig bietet die DLRG  Säuglingsschwimmkurse an. Gerne können auch Sie mit Ihrem Baby an solch einem Kurs teilnehmen. Eine frühe Wassergewöhnung macht es im späterem Kleinkindschwimmen einfacher für Sie und ihr Baby. Beim Kleinkindschwimmen werden die Kinder dann auf das spätere Schwimmenlernen vorbereitet.

Anfängerschwimmen

Nach dem Kleinkindschwimen bieten wir Ihren Kindern die Möglichkeit an unseren Anfängerschwimmkursen teilzunehmen. Hier gibt es mehrer Möglichkeiten. Kinder ab 4 Jahren können beim Eltern-Kind-Schwimmen mitmachen. Hier lernen die Kinder mit der Unterstützung ihrer Eltern das Schwimmen. Für Kinder ab dem 5 Lebensjahr bieten wie Kurse ohne Eltern an. Hier lernen die Kinder frühzeitig die Grundschwimmtechniken und werden durch den Erwerb des Schwimmabzeichen " Seepferdchen" gestärkt.

Schwimmen als Breitensport

Für Kinder und Jugendliche gibt es viele verschiedene Möglichkeiten nach dem Seepferdchen weiter zu machen.Die Kinder und Jugendlichen können je nach Kenntnis das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold machen.

Erwachsenen- und Seniorenschwimmen

Montagsabend können sich Erwachsene, wie Senioren auf einer unserer Trainingsbahnen sportlich betätigen. Hier steht die Fitness im Vordergrund. Nettes Geplauder bei sportlicher Betätigung!

Wettkampfschwimmen

…Ortsgruppe Goch – Schweinisch gut!

Diese optische Untermalung unseres Wettkampf-Mottos begleitet unsere Schwimmerinnen und Schwimmer seit circa Mitte der Neunziger Jahre bei nahezu jedem Schwimmwettkampf. Immer dann, wenn es Grund zum Jubeln gibt, ist in vielen Schwimmbädern überdies akustisch auch unser Schlachtruf: „Ein dreifach kräftiges Gut … Nass, Gut … Nass, Gut … Nass Nass Nass“ zu vernehmen.

Schwimmwettkämpfe haben für unsere Ortsgruppe im Übrigen eine sehr lange Tradition. Bereits zur Eröffnung des Freibades an der Niersstraße im Mai 1964 wurde ein Schwimmwettkampf zwischen Mannschaften der DLRG aus Kleve, Kranenburg und Goch sowie der Bundeswehr ausgetragen.
In Einzelwettbewerben waren das Schleppen auf 25 Meter Entfernung, ein Tieftauchen, ein Weittauchen sowie Kleiderschwimmen über 50 Meter Entfernung zu absolvieren. Darüber hinaus gab es noch Mannschaftswettkämpfe (jede Mannschaft bestehend aus acht Mann), die drei Wettkämpfe vorsahen (Rückenschwimmen ohne Arme, Kleiderschwimmen mit gefesselten Füßen sowie Brustschwimmen). Es siegte übrigens die Bundeswehr vor der DLRG aus Kleve. Wir wurden immerhin Dritter. Im Vergleich zu den aktuellen Rettungsvergleichswettbewerben muten diese Disziplinen heute allerdings eher exotisch an.

Ohne Übertreibung kann festgestellt werden, dass sich die Hochburg des Rettungsschwimmsports im Bezirk Kreis Kleve seit dem Anfang des 21. Jahrhundert nach Goch verlagert hat. Immerhin haben wir seit dem Jahre 2003 ununterbrochen die Gesamtwertung der Mannschaftsmeisterschaften für uns entscheiden können. Gleichzeitig haben wir dabei eine Vielzahl an Bezirksmeistertiteln erringen dürfen.

Durch die großzügige Unterstützung des GochNess konnten Ende 2003 für unsere Wettkampfschwimmer einheitliche Polo-Shirts angeschafft werden.
Seitdem tragen unsere erfolgreichen Schwimmaktiven anlässlich vieler Schwimmwettbewerbe einheitliche Kleidung, was natürlich vielfache Beachtung findet. Seit 2010 tragen unsere Aktiven überdies auch einheitliche Badekappen bei Schwimmwettkämpfen.

Interesse bekommen?

Dann melde dich einfach, wir freuen uns über jeden weiteren Wettkampfschwimmer!

 
Für die „Unersättlichen“ bietet die DLRG außerdem
•    Ausbildungsassistentenlehrgänge
•    Lehrschein/Ausbilder Schwimmen/Rettungsschwimmen
•    Schnorcheltauchabzeichen

Ausbildungszeiten

Montags 17.45 – 21.15 Uhr im

GochNess
Kranenburger Straße 20
47574 Goch - Kessel